Sonntag, 14. September 2014

für eine kleine Erstklässlerin


Ein kleines Täschchen für eine kleine feine junge Dame, die am kommenden Dienstag ihren ersten Schultag haben wird.




Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

Freitag, 12. September 2014

Der Herbst kommt....

... und daher wurde für das Patenkind schon mal passend zu den neuen Herbst- bzw. Winterjacken neue Halssocken gewünscht.







Für eine Arbeitskollegin durfte ich auch noch ein Geburtsgeschenk zaubern:




Dienstag, 9. September 2014

Urlaubsbericht Gardasee

So wie die Tage schon angekündigt will ich euch von unserem Urlaub erzählen.

Der Reisetrupp bestand aus meiner Schwester, meiner Tochter und mir. 
Ziel: Sirmione / Gardasee, The Garda Village
Unterkunft: Ein Mobilheim für 6 Personen mit 33qm


Soweit zu den Fakten. Und bevor ich Bilder sprechen lasse, gibts für euch die zwei Zwischenreiseberichte, die ich an eine Freundin aus dem Urlaub heraus sendete:

Teil 1 des Urlaubsreport:
Wir sind früh um 5 Uhr los, kamen super durch - Sonne ab dem Brenner und 28 Grad. Waren gegen 12 Uhr hier und dann gleich Essen einkaufen. Um 14 Uhr waren wir an der Anlage. 
Erster Eindruck: gepflegt, bewacht - aber: nix mit 15 Uhr einchecken! Haben noch gut bis 16.30 Uhr gewartet. Ab ins Mobilheim!
Alles sauber, klar schon mal bewohnt,das sieht man, aber ok.
"Auf dem Klo kann keine dicke Person sitzen", war Alisas erste Feststellung - das ist mini.
Die Küche ist wirklich seeeehr spärlich. Der mitgenommene Thermomix ist jetzt schon Gold wert.
Blick in die Schlafkabinen - uuups sind die Betten schmal! Aber die Matratzen ok.

Nach dem ersten Bewusstmachen "Camping" Urlaub setzte schon nach einer Std in der Anlage Urlaubsfeeling und Lässigkeit ein. Das Lauftempo reduzierte sich merklich, Schminke und Schmuck wurden gar nicht erst ausgepackt, dafür hingen nach 2 Std alle Leinen voll mit Handtüchern und Badeanzügen. 
Abends in der Anlage irre was los am Amphitheater. Action für Groß und Klein. Dann ins Bett. Jedes Geräusch wird gehört und da war wieder der Gedanke: ach ja campen!
Lang schlafen ist somit hinfällig -  aber alles chillig. Frühstücken eine Std im Schlabberlook. Seither Faulenzen, Lesen.
Einen sehr wertvollen Gedanken hatte die Mama beim Packen auch: Kinderroller mitnehmen! Best idea ever!!! Haben alle Kids dabei. Apropos Kids - die gibts hier wie Sand am Meer in jeder Alterstufe.


So nun die ersten Bilder



Die Betten haben wir nach der ersten Nacht zusammengeschoben - so konnte man sich auch als Erwachsener mal umdrehen.








Teil 2 Urlaubsreport:
Boah ist das alles entspannt! Auch das Trinken aus den Flaschen ist erlaubt - stellte Alisa fest. Der Urlaub bleibt in Erinnerung :-)
Perfekt geeignet als Familienurlaub auch mit anderen Familien - das beobachten wir fleißig in der Nachbarschaft. Ein Mobilheim neben dem nächsten als Frühstück - Tschüss Kind!
Und Kinder lernen hier echt was fürs Leben. Die zweite Generation "Geschirrspüler" lernt das Spülen bzw. Spüldienst einhalten.Und die Erwachsenen das Kochen mit den einfachsten Dingen. Bzw. man schaut sich Tipps für die nächsten Male bei den Nachbarn ab: Die haben nämlich ihren Tischgrill eingepackt. Apropos Nachbarn: Man hört weiterhin jedes Wort gegenseitig inkl der schlechten Musik mancher - naja man gewöhnt sich ja an fast alles, so wurde es doch noch was mit dem langen Schlafen bis 8/9 Uhr. Außer dem Gewitter in der einen Nacht. Das ist schon seeehr laut in so einem Mobilheim.
Feststellung am Ende: Wir sind hier nicht das Letzte Mal gewesen!

Noch mehr Bilder:


Es gab eine ganz tolle sehr saubere und gepflegte Poolanlage.

 Kinder Disco und Shows jeden Abend


So, ihr habts geschafft :-)

Sonntag, 7. September 2014

Ordnung für Auto und Handtasche

Hier war es in den letzten Monaten sehr ruhig - weniger weil das Nähen zu kurz kam sondern vielmehr weil die Zeit zum Bloggen zu kurz kam. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Zuletzt wg Urlaub :-)
Zum Urlaub schreibe ich euch auch in den nächsten Tagen einen Beitrag, weil ich ja auch immer sehr gern Reiseberichte von euch lese zur Anregung.

Aber jetzt gibts erstmal Genähtes.

Schon vor meinem Urlaub suchte eine Bekannte sich ihre Stöffchen zusammen und wünschte sich zur besseren Ordnung in der Handtasche zwei Dreieckstäschchen.







 

Und schon ewig auf der To Do Liste und dann am Tag vorm Urlaub tatsächlich endlich geschafft war der Automülleimer.




Ganz perfekt ist er noch nicht - aber den Zweck erfüllt er schon. Muss nochmal nachtüfteln um die richtige Steifigkeit und da Halten des Müllbeutel zu erreichen. ABER: das Auto im Urlaub blieb aufgeräumt.
Schnitt:  Automülleimer von Libellein

Sonntag, 3. August 2014

Krabbeldecke - ich wagte es wieder

Nie mehr mach ich eine Krabbeldecke!!!  - So meine Gedanken im Dezember 2012, als ich für mein Patenkind diese hier zauberte.

Aber als jetzt eine ganz liebe Freundin und Großkundin bei mir :-)  ihr zweites Kind erwartete war klar was es für die Elefanten-Närrin gibt :-)










Und passend zu der Krabbeldecke von mir, wurde auch gleich noch weitere "Ausstattung" von weiteren Freundinnen bei mir bestellt.


Heute nun wurde die Krabbeldecke der kleinen Mausi (bzw. ihrer Mami) übergeben und sorgte für große Freude.


Dienstag, 29. Juli 2014

Herzlich Willkommen kleine Feline

Schon mehrfach hatte ich ja in den letzten Monaten den Babyboom im Umfeld angekündigt und hier wurde eine kleine neue Dame ausgestattet. Willkommen Feline!!!



Mittwoch, 23. Juli 2014

Ist Plotten das Richtige?

Hallo

ach das ganze letzte halbe Jahr war ich gaaaanz stark: DAS BRAUCH ICH NICHT!

Und seit dem Wochenende bin ich nun doch ins Grübeln gekommen weil immer alle Betonen wie leicht und einfach es ist! PLOTTEN

Aber jetzt brauch mal eure Hilfe um meine Entscheidungsfindung voranzubringen.


Was mir bei der Stickerei fehlt ist die Möglichkeit diverse Schriftarten zu benutzen. Das beschränkt sich auf 6 Arten die in der Maschine sind und mit denen ich Namen zusammensetzen kann.

Einige von euch nutzen ja die Software und können somit sämtliche Schriftarten nutzen, aber ganz ehrlich für ein paar Namen im Jahr ist mir die Software zu teuer und der Arbeitsaufwand hört sich doch immens an.


Nun die Preisfrage: ist das mit dem Plotter wirklich einfacher, schneller und günstiger?
- Geht das mit der mitgelieferten Grundsoftware z.B. von Silhoutte Portrait? Oder fallen weitere Softwares an? Preise?
- Wie lange dauert tatsächlich so eine Bearbeitung eines Schriftzuges z.B. mit dem Namen Alisa?

Da ich es mir zeitlich wirklich derzeit nicht leisten kann stundenlang am PC zu verweilen steht und fällt die Entscheidung wirklich mit dem Zeitfaktor im Bezug zum gewünschten Gewinn an mehr Möglichkeiten bei Schriftzügen.

Also ganz offen und raus damit - bei allem Schönen - wo sind die Haken???

Freu mich über alle Tipps, Hinweise und Links

Stefanie